Lessons & Coaching

Wie würde ich mein Lehrkonzept beschreiben? - Als Musiker:in ist man ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Wegen sich am Instrument zu verbessern. Ob es darum geht den Vorbildern nachzueifern, neue Spieltechniken zu lernen, Etüden oder Routinen zu entwickeln, die neusten technischen Entwicklungen zu verfolgen - es gibt sehr viele Bereiche, die beleuchtet werden können. Mit der Digitalisierung ist zudem eine unendliche Flut an Informationen für uns zugänglich geworden. Würde zum Beispiel der gesamte Datenbestand unseres Planeten aus Musikdateien bestehen, bräuchten wir Schätzungen zufolge etwa 1.711.993.911 Jahre um diese anzuhören. Eine wichtige Aufgabe der Lehrperson liegt also darin, vorhandenen Wissens zu strukturieren.

 

Ich lege dabei in meinem Curriculum 6 Basics fest, die mein Unterrichtskonzept maßgeblich leiten:

  1. Musiktheorie / Gehörbildung
  2. Repertoire
  3. Lesen/Hören
  4. Instrument (Technik, Sound & Setup)
  5. Improvisation
  6. Produktion & Komposition

Um diese mit möglichst viel Spaß zu vermitteln bereichere ich meinen Unterricht mit verschiedenen medialen Hilfsmitteln und pädagogischen Konzepten.

 

Neben meiner eigenen Musikschule, der Pop Factory in Bad Dürkheim, hier noch eine kleine Auswahl meiner bisherigen Unterrichts- und Workshopstationen:

  • Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
  • Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
  • Mannheimer Rakete
  • YourStage
  • Music Academy Frankfurt
  • Musikschule Unterer Neckar

Instrumentalunterricht

Ich führe die Musikschule Pop Factory in Bad Dürkheim. Dort biete ich zusammen mit meinen Kolleg:innen Instrumentalunterricht an den Instrumenten Schlagzeug, Bass, Kontrabass, Gitarre, Klavier, Gesang, Blockflöte und Akkordeon an.